Streaming – Rückblick auf das Februar-Treffen des Social Media Chat Bonn (SMCBN)

20 Feb
SMCBN Februar. Thema: Streaming

(Foto: Michèle Lichte)

 

Beim Februar-Treffen des SMCBN stand das Thema „Streaming vs. Traditionelles Fernsehen“ auf dem Programm. Eine offene Diskussion, moderiert von Rebecca Ohm.

Zum Einstieg zeigte Rebecca ein paar Daten zum aktuellen Konsum von Streaming.  Hier in einem PDF zusammengefasst.

In der Diskussion war schnell deutlich: Streaming (egal, ob via Mediathek der bekannten Fernsehsender oder via eigenständige Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky) ist in der Runde ein Standard.

Genannte Vorteile von Streaming:

  • Schauen, wann und was man will.
  • Möglichkeit zum Download von Filmen.
  • Filme in Originalsprache.
  • Filme zwischendurch einfach anhalten können.
  • Nicht bis zur kommenden Woche warten müssen, um die nächste Folge der neuen heißgeliebten Staffel sehen zu können.

Nachteile von Streaming:

  • Aktuell braucht es meist mehrere Anbieter, um die eigenen Bedürfnisse tatsächlich zu befriedigen.
  • Es wurde über Bandbreiten diskutiert.
  • Und ja, auch über Preise. Wobei: Man ist bereit, für ein gutes Programm zu zahlen.
  • Manches muss einfach in Echtzeit geschaut werden. Allein schon wegen der Twitter-Timeline (Stichwort: #Tatort).

 

Generelles Fazit: Wohl keiner möchte mehr auf die Möglichkeiten des Streamings verzichten. Manche Filme muss man aber letztlich doch einfach im Kino auf großer Leinwand anschauen.

 

Mehr zur neuen Location, Haus Müllestumpe, findet ihr übrigens in unserem Nachbericht vom Januar-Treffen.

 

Und hier noch der übliche Storify-Rückblick:

 

Nächster Termin: Donnerstag, 24. März mit Kai Thrun:

The following two tabs change content below.
Ich blogge auf KristineHonig.de über Social Media im Tourismus, Blogger Relations sowie das Bloggen generell. Freiberuflich bin ich als Beraterin und Netzwerkpartnerin bei Tourismuszukunft tätig.

One thought on “Streaming – Rückblick auf das Februar-Treffen des Social Media Chat Bonn (SMCBN)

  1. Pingback: Tagebuch KW 7/2015 – 1ppm von Johannes Mirus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.